Die monatlichen Fachgruppentreffen, online, haben die DDIM.fachgruppe Healthcare & Sozialwirtschaft zusammengehalten, aber nicht emotionalisiert. Umso mehr haben sich die Mitglieder der Fachgruppe auf das erste Präsenztreffen (seit Ausbruch von Corona) auf dem Hochschulgelände der YMCA University in Kassel gefreut.

Technologische Veränderungen, Halbleiterkrise, Lieferkettenrisse, Ukraine-Krieg, Preissteigerungen – enorme Herausforderungen speziell für die Automotive-Branche. Die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht, aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie immer wieder verlängert, sorgte zusätzlich für Unklarheit bei Unternehmen. Die Geschäftsleitung muss in Krisen schnell handeln, um nicht unter Druck zu geraten und Haftungen zu vermeiden. Erfahrene DDIM Interim Manager, wie Manfred Meyering und Jan Brandt, können helfen, Sanierungen wirksam umzusetzen.

Ausgehend von umfangreichen empirischen Untersuchungen zeigt Dr. Karsten Sontow, Vorstandsvorsitzender // Trovarit AG, in seinem Vortrag beim DDIM.kongress // 2021 auf, welche ERP-Software im Kontext betrieblicher Software-Landschaften derzeit bei der Digitalisierung von Geschäftsprozessen spielt und wie sich diese Rolle vor dem Hintergrund von Trends und Technologie-Entwicklungen ändert.

DDIM Partner Thomas Schulz, Geschäftsführender Gesellschafter // RAU | INTERIM GmbH, erklärt in der FLEISCHWIRTSCHAFT – Die Zeitung für Fleischer, inwiefern Interim-Management-Lösungen günstiger sind als eine nötige Prozessverbesserung nicht zu implementieren oder die Effizienz einer Produktionsanlage nicht zu heben.

In seinem Vortrag beim DDIM.kongress // 2021 beleuchtet Prof. Dr. Volker Stich, Geschäftsführer // FIR e.V. an der RWTH Aachen, die Bedeutung von Daten, die gerne auch als „der neue Rohstoff von morgen“ bezeichnet werden – vor dem Hintergrund der extrem schnell fortschreitenden Digitalisierung. Diese Daten und ihre zweckgerichtete Verwendung können die Basis für völlig neue Geschäftsmodelle sein.

Im März 2022 veröffentlichte die Dachgesellschaft Deutsches Interim Management e. V. (DDIM) die Ergebnisse der DDIM Prognosebefragung für dieses Jahr. Aus Gesprächen mit Interim-Kollegen sowie aus eigener Erfahrung sagt Ulvi I. Aydin als langjähriges DDIM Mitglied: Diese Prognosen haben den Nagel voll auf den Kopf getroffen! Die Marktentwicklung ist bombastisch.

In der Mikrostudie der Agentur für Berater über das Marketing von Unternehmensberatungen und Interim Managern geben 72% der Teilnehmenden an, dass persönliche Beziehungen und Empfehlungen am besten geeignet sind, um neue Kunden kennenzulernen und neue Projekte zu akquirieren. In diesem Beitrag geben die Autoren Tipps , wie Berater und Interimsmanager neue Kundenbeziehungen aufbauen und vertiefen können.

deep4P steht für “division one Evidenced Executive Process” und bündelt das erfolgreich eingesetzte Interim Management Know-how von division one in einem strukturiert orchestrierten 4-stufigen Prozess. Dieser liefert volle Transparenz und Sicherheit bei der effektiven, schnellen und passgenauen Kandidaten-Platzierung für Ihr Unternehmen. Welche Bedeutung die 4P haben und was konkret hinter dem Prozess steckt, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Eine der großen Druckereien Deutschlands geriet in eine deutliche, wirtschaftliche Schieflage. Ein von HANSE Interim gestellter CRO sowie ein Beraterteam von HANSE Consulting konnten eine Druckerei wieder nachhaltig auf Kurs bringen – eine erfolgreiche Zusammenarbeit von Interim Manager und Restrukturierungsberater.

Mit Julia Kramme verstärkt sich HANSE Interim mit einer professionellen Relationship-Managerin, die am Standort Düsseldorf tätig ist. Frau Kramme hat langjährige Praxiserfahrung und wird bei HANSE Interim für die Auswahl und Identifizierung geeigneter Interim Manager und deren Aufnahme in unseren Pool sowie deren Betreuung zuständig sein.