Als führende Branchenvertretung für professionelles Interim Management in Deutschland möchte die DDIM Interim Management bei Unternehmensvertretern und potenziellen Auftraggebern bekannter machen. Inspiriert durch den DDIM.kongress // 2020, der erstmalig vollkommen virtuell durchgeführt wurde, haben wir daher die Videokampagne DDIM Unternehmerstimmen ins Leben gerufen.

Die Dachorganisation Österreichisches Interim Management (DÖIM) zeichnet jährlich herausragende Leistungen aus. forma interim, der auf Interim Manager spezialisierte Dienstleister für die Positionierung und das Marketing von Interim Managern, präsentiert auch in diesem Jahr die Preisträger des DÖIM-Awards.

Nach sechs Jahren Fachgruppenleitung berichtet Thomas Schulz, ehemaliger Fachgruppenleiter der DDIM.fachgruppe // Food, nun in einem Exklusivinterview von seinen Erfahrungen in der Fachgruppe.

Als führende Branchenvertretung für professionelles Interim Management in Deutschland möchte die DDIM Interim Management bei Unternehmensvertretern und potenziellen Auftraggebern bekannter machen. Inspiriert durch den DDIM.kongress // 2020, der erstmalig vollkommen virtuell durchgeführt wurde, haben wir daher die Videokampagne DDIM Unternehmerstimmen ins Leben gerufen.

Als führende Branchenvertretung für professionelles Interim Management in Deutschland möchte die DDIM Interim Management bei Unternehmensvertretern und potenziellen Auftraggebern bekannter machen. Inspiriert durch den DDIM.kongress // 2020, der erstmalig vollkommen virtuell durchgeführt wurde, haben wir daher die Videokampagne DDIM Unternehmerstimmen ins Leben gerufen.

Während das Interim Management in der Old Economy schon seit langem ein etabliertes Instrument ist, ist es bei Startups bisher noch nicht so verbreitet. Doch der Bedarf wächst, denn immer mehr Gründer erkennen: Erfahrene Interim Manager mit breitem Wissen in verschiedenen Funktionen können das Startup schnell auf Flughöhe bringen und den Erfolg unterstützen.

Der Fahrplan für zukunftsfähige Wirtschaftspolitik nutzt die große Expertise von mehr als 30 Partnerverbänden und ihrer insgesamt über 900.000 Mitglieder und formuliert Empfehlungen für die Legislatur 2021 bis 2025 in allen für den deutschen Mittelstand relevanten Politikbereichen. Alle im Folgenden zusammengestellten Empfehlungen für eine zukunftsfähige Wirtschaftspolitik stehen dabei auf Basis gemeinsamer Leitbilder der Mittelstandsallianz.

Seit 2020 ist das Transparenzregister öffentlich (d. h., für jedermann) einsehbar. Der Einsichtnehmende muss sich registrieren lassen und der Betroffene kann sich Auflistungen der Einsichtnahmen – bei juristischen Personen mit Namen, bei natürlichen Personen anonymisiert – geben lassen. Interim Manager sollten tunlichst darauf achten, dass diese Regelungen in ihrem Zielunternehmen eingehalten werden…

Im Rahmen des Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2019/882 des Europäischen Parlaments und des Rats über die Barrierefreiheitsanforderungen für Produkte und Dienstleistungen und zur Ände­rung des Jugendarbeitsschutzgesetzes hat der Bundestag mit den Stimmen der großen Koalition klammheimlich auch die Änderung des Statusfeststellungsverfahrens (§ 7a SGB IV) beschlossen (BT-Drs. 19/29893 vom 19.05.2021).

Sehr geehrter Herr Bundesminister Heil, wir stellen fest, dass ein wichtiges Anliegen für Selbstständigkeit in einer unangemessenen Form
politisch behandelt wird. Es geht um den Gesetzesentwurf für einen neuen Paragraphen 7a SGB
IV (Statusfeststellungsverfahren) in Verbindung mit einem Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie
(EU) 2019/882 des Europäischen Parlaments und des Rates über die
Barrierefreiheitsanforderungen für Produkte und Dienstleistungen und zur Änderung des
Jugendarbeitsschutzgesetzes.