Der Markt des Interim Managements hat in den letzten Jahren eine beeindruckende Entwicklung erfahren. Mit einem stetig wachsenden Auftragsvolumen hat sich diese Personaldienstleistung zu einem Schlüsselfaktor für Unternehmen auf der Suche nach hochqualifizierten Führungskräften auf Zeit entwickelt. In diesem Blog-Beitrag werfen Andreas Lau und Özlem Kolsouzidis einen genauen Blick auf die aktuellen Trends im Interim Management, von Rekordumsätzen und demografischem Wandel bis hin zu strategischen Überlegungen der Unternehmen zum Interim Management und Wachstumszielen bei HANSE Interim.

Die deutsche Matratzenbranche verzeichnet bereits seit einigen Jahren deutliche Umsatzrückgänge. Hauptgründe für die rückläufige Entwicklung waren einerseits der starke Preis- und Verdrängungswettbewerb durch günstige Importe und andererseits die Konsolidierung der vor- und nachgelagerten Branchen. Im Rahmen eines Projektes der HANSE Gruppe für einen in der Matratzenindustrie tätigen Mandanten, hat HANSE Interim die zentralen Marktentwicklungen sowie die entscheidenden Entwicklungen untersucht und im Hinblick auf Bedeutung und Auswirkung auf die zukünftigen Chancen und Risiken der Branche analysiert.

Q2-2023 Interim Management-Konjunkturlage: Deutlicher Anstieg bei den Vertragsabschlüssen, doch Verfügbarkeit der Interim Manager bleibt unverändert

Ein Beitrag von DDIM Partner Ludwig Heuse GmbH interim-management.de

Die Umfrage zur Konjunkturlage der Interim Management-Branche der Ludwig Heuse GmbH interim-management.de (Heuse Interim) zeigt ein zweischneidiges Marktbild: Nach einem starken ersten Quartal sinkt sowohl die Anzahl der Kundennachfragen nach Interim Managern und Interim Managerinnen als auch die Bereitschaft Verträge abzuschließen. Allerdings bleibt die Verfügbarkeit der Interim Manager mit 26 Prozent gleichbleibend zum ersten Quartal 2023 gering. Dazu passend schätzt mehr als die Hälfte der Befragten, dass Interim Manager immer mehr ein unabhängiges Berufsbild für jüngere Führungskräfte wird. Bereits seit 2016 führt Heuse Interim die Befragung unter den Interim Management-Providern in Deutschland, Österreich und der Schweiz quartalsweise durch.

Joachim Rupp, geschäftsführender Gesellschafter von Heuse Interim, sagt: „Das durchwachsene zweite Quartal trübt auch die Prognose für die kommenden Monate: 58 Prozent der Interim Management-Provider schaut positiv auf das dritte Quartal im Vergleich zu 74 Prozent noch bei der vorherigen Umfrage. Dabei sollten wir nicht aus den Augen verlieren, dass die weiterhin gleichbleibende Auslastung der Interim Manager und Interim Managerinnen bedeutet, dass deren Einsatzprojekte mindestens über die beiden ersten Quartale hinweg andauern. Projekte, die verlängert werden, sind eine Bestätigung für die Arbeit der Interim Manager und sind gut für die Kunden. Auch wir stellen fest, dass fast alle unsere Interim-Projekte im Markt in das zweite Quartal hinein verlängert wurden.“

Interim Management wird das neue Normal

Zusätzlich zur Markteinschätzung wollte Heuse Interim wissen, welche Auswirkungen der Generationenwechsel in Unternehmen auf das Interim Management-Geschäft hat. 42 Prozent der Anfragen nach Interim Managern beziehen sich aktuell auf Generationenwechsel in Unternehmen. Betrachtet man dabei auch die immer kürzer werdende Einsatzzeit von Geschäftsführern und Vorständen stellt sich die Frage, ob Interim Management nicht ein Stück weit zur Normalität wird. Dies empfinden 21 Prozent Interim Management bereits so, 47 Prozent sehen die Branche auf den Weg dorthin. Das führt auch dazu, dass mehr als die Hälfte (53 Prozent) der Interim-Management-Provider überzeugt sind, dass das Berufsbild des Interim Managers mehr und mehr selbstständig wird und auch für jüngere Führungskräfte als eigenständiger Karriereschritt etabliert.



Hinweis für Redaktionen: Die gesamte Konjunkturlage inklusive Grafiken finden Sie auf unserer Webseite unter dem Bereich Studien.

Ludwig Heuse GmbH interim-management.de (Heuse Interim) ist der Branchenvorreiter für persönliche und ergebnisorientierte Interim Management-Lösungen. Das Expertenteam arbeitet seit 30 Jahren an dem perfekten Matching von Interim Manager:innen und Unternehmen. Mit einem Portfolio von 7.000 Interim Managern und Interim Managerinnen hat das Unternehmen bereits Projekte in über 20 Ländern weltweit besetzt. Zudem veröffentlicht Heuse Interim seit 2001 die jährliche Branchenstudie zur Entwicklung des Interim Management-Marktes in der D-A-CH Region.

Kontakt: Rebecka Hoch, PR & Unternehmenskommunikation | Telefon: +49 170 8013356 | E-Mail: r.hoch@interim-management.de





Folgen Sie uns jetzt auf LinkedIn!


Die Ergebnisse des di-Trendbarometers der Deutschen Interim AG für das zweite Quartal 2023 zeigen einen deutlichen Trend: Die Stimmung bei den Interim Managerinnen und Managern ist gut – und die Aussichten sind in der Mehrheit positiv. 57 Prozent der Anfragen für Mandate kommen laut Umfrage von Interim Service Providern. Das di-Trendbarometer der Deutschen Interim AG liefert seit nunmehr drei Jahren starke Einschätzungen zur aktuellen Situation im Interim Management – und findet im Markt große Beachtung. Mehr erfahren…

Ludwig Heuse GmbH interim-management.de baut die Münchner Niederlassung weiter aus. Im März starteten die beiden Expertinnen für Personaldienstleistungen Birgit Graber-Butsch und Tina Popis bei dem Branchenpionier Heuse Interim. Im Fokus steht der weitere Ausbau des Kundengeschäfts und die persönliche Kontaktpflege zu den Interim Managern und Interim Managerinnen. Birgit Graber-Butsch unterstützt als Senior Manager Business Relations das Vertriebsteam. Tina Popis verdoppelt die Kapazitäten im Recruiting Management.

Der Dachverband der Interim Management Provider im D-A-CH Raum – AIMP – veröffentlicht jährlich die Markstudie zum Interim Management Markt. GOiNTERIM Geschäftsführer Martin Ludwig Mayr ist als stellvertretender Vorsitzender des AIMP für die AIMP-Umfrage zuständig. Auf dem Jahreskongress des AIMP hat er die wesentlichen Ergebnisse präsentiert. Hier die Highlights zu Marktvolumen, Trends und Projektstrukturen. In a nutshell: Der Interim Markt boomt!

Es ist immer gut, über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen. Aus diesem Grund hat DDIM Partner Tilo Ferrari am Flexible Workforce Summit 2023 in Kopenhagen teilgenommen – und ist beeindruckt nach Frankfurt zurückgekommen. Lesen Sie, warum. Der Flexible Workforce Summit ist ein internationales Treffen von europäischen und internationalen Plattform-Betreibern für die Vermittlung von Freiberuflern. Dazu gesellen sich internationale Unternehmen wie beispielsweise der Pharmakonzern Novo Nordisk und zahlreiche selbstständige Berufstätige.

Fast jedes vierte Unternehmen setzt auf Solo-Selbstständige, jedes zehnte auf Mitarbeiter von ihnen beauftragter Dienstleistungsunternehmen. Die wichtigsten Gründe für den Einsatz externer Experten: Sie sind schnell verfügbar, können gezielt einen zeitlich begrenzten Bedarf decken und bringen spezifisches Know-how mit, das den eigenen Beschäftigten fehlt. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des Bundesverbands für selbständige Wissensarbeit e.V., des Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland (VGSD) e. V. sowie der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., die vom Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) erstellt worden ist.

The INIMA Report 2023

A market survey by the International Network of Interim Manager Associations (INIMA)

Overview

The first INIMA survey of European interim managers coincided in 2020 with the COVID pandemic and a market crisis, whilst 2021 showed positive signs of recovery.

The Positives

In 2022 interims reported a continued improvement in the average day rate (+90€/949€) and the utilization (+6%). Another positive sign was an increase (+6%) in the managers that started the year “on assignment”.

There was a reduction (-3%) in C-level assignments as interim managers shifted to project management or head of department roles. This role change was appreciated by the market as the day rate increased in 2022.

In the past two years Portugal and the Czech Republic joined INIMA, increasing the network to 11 European Countries and over 2500 members. This our third survey reported the opinions of 700 practising European interim managers.

Flexibility and resilience were discriminating factors of interim managers since the outbreak of COVID to the present day. They addressed a wide range of business issues to meet the evolving challenges of assignments. The primary issue was change management, followed by process optimization, project management, business development and general management

Resilience was shown by many interims who carried a personal financial burden of the lockdown and the resulting low utilization. Thankfully the utilization has increased (+13%) in the last two(2) years. Indeed, utilization increased to a degree in Germany, Austria and Switzerland that some interims reported difficulty in maintaining a satisfactory work-life balance.

A typical European Interim Manager in the survey was male. aged 56 years, with more than 8 years of experience as an interim professional. The 2021 Eurostat survey reported 35% of permanent management positions in Europe were occupied by women, whereas only 11% of the European Interim Managers were women in the INIMA survey, a decrease (-3%) with respect to the previous two years. France, Poland and Switzerland had the largest percentage of female interim managers (circa 20%).

The major clients for European interim managers were equipment and machinery manufacturers, automotive companies and the industrial sector. The interim markets mirrored the National Economies, managers in Northern Europe served large companies, whilst managers in Southern Europe served smaller companies.

Throughout Europe, the main sales channels remained the personal network(47%) and the Interim Providers(32%), the interim providers gained twelve(12%) points from last year. To facilitate the market INIMA launched a “zero cost” international interim candidate search channel for providers which shared opportunities with National associations in 2022.

The top 5 challenges forseen by interim managers in the next twelve(12) months were:

1.    Sales Channel

Optimise self-acquisition activities and generate contracts without an interim provider

2.   Day Rates

Obtain cost transparency from the  provider (margin on the day rate)

3.   Utilization

Maintain a satisfactory level of working days, and a satisfactory time between assignments

4.  Client relationship

Address client uncertainties e.g collaborate with the client to prepare clear and measurable assignment objectives.

5.  Work-life balance

Maintain a healthy work-life balance and secure a stable future

Again in this survey  Interim managers thought “positively” towards interim management business development, even with the foreseeable difficulties of a turbulent economy.



INIMA aims to be an International Network of Interim Manager Associations as a non-profit organization whose partners share common principles, values and a code of conduct. INIMA supports cross border collaboration to advance the Interim Management profession and facilitate the exchange of knowledge between the members of the INIMA partner associations. INIMA shall encourage communication, and share experiences, best practices and competencies.





Folgen Sie uns jetzt auf LinkedIn!


Interim Management Konjunkturlage: 3. Quartal 2022 / Prognose Q4 2022

Ludwig Heuse GmbH interim-management.de: Marktbewertung durch die Führungskräfte der Interim Management Provider aus der D-A-CH-Region – 3. Quartal 2022

Interim Management bietet ein hohes Maß an Flexibilität und Dynamik. Für den Kunden stellt der Interim-Einsatz eine Investition in die Zukunft dar, die sich langfristig auszahlt und die Zukunftsfähigkeit unterstützt. Die Erfahrung zeigt, dass der Return on Interim Management bei einem Fünftel der Interim-Projekte das Zehnfache des Aufwands beträgt. In 81 Prozent der Interim Management-Projekte signalisieren Kunden nach 40-Projekttagen, dass die Risiken im Griff sind.

Die Heuse-Studie zur Interim-Management-Konjunkturlage des dritten Quartals zeigt unter anderem die derzeitige Stimmung im Markt und Details zum Service und zur Qualität der Interim Management-Provider in der D-A-CH Region:

  • Aktuell ist rund die Hälfte der Interim Manager verfügbar. Ein sehr guter Zeitpunkt, die Hidden Champions für wichtige Projekte zu gewinnen.
  • Kunden sind derzeit zögerlich Interim-Management-Verträge abzuschließen. Sind die derzeitige Marktlage und der bevorstehende Winter ein Indikator dafür?
  • Service, Qualität, fair, verlässlich und persönlich stehen ganz oben auf der Wunschliste der Interim Manager an die Provider der Zukunft.
  • Durchschnittlich gibt es die Interim Management Provider 18 Jahre am Markt. Ihre Mitarbeiter bieten zwischen sechs und fünfzehn Jahren Erfahrung in der Interim Management Dienstleistung.
  • Mehr als die Hälfte der Provider der D-A-CH Region sind von Montag bis Sonntag von 08:00 bis 18:00 Uhr für Ihre Kunden und Interim Manager erreichbar.
  • Die größten Beiträge zum ESG leisten die Provider damit, dass ihre Mitarbeiter im Homeoffice tätig sind und diese papierlos arbeiten.

„Interim Manager unterstützen Organisationen in allen Lebenszyklen; stehen bei unternehmerischen Sondersituationen sofort, flexibel, umsetzungsstark und lösungsorientiert zur Seite“, ergänzt Joachim Rupp.



Die Ludwig Heuse GmbH interim-management.de: Das perfekte Matching für Ihr Vorhaben. Heuse Interim ist Ihre Adresse, wenn es um persönliche und ergebnisorientierte Interim-Management-Lösungen geht. Das Expertenteam arbeitet mit größtem Einsatz und Leidenschaft an der Besetzung des idealen Interim Managers für Ihr Unternehmen. So können Sie jederzeit sicher sein, dass der Provider die perfekte Lösung für individuelle Anliegen und Herausforderungen findet. Mit einem ständig aktualisierten, umfangreichen Netzwerk von Interim Managern und erfolgreich implementierten Projekten seit 1993, meistert Heuse Interim jede Herausforderung mit Ihnen! Der Provider agiert als hoch kompetenter Branchenvorreiter und verwirklicht Projekte in über 20 Ländern weltweit.

Die jährliche Studie zur Entwicklung des Interim-Management-Marktes in der DACH-Region wird seit 2001 von Heuse Interim veröffentlicht, mit mehr als 900 Teilnehmern auch in 2022 wieder eine maßgebliche Informationsquelle zum Markt.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: Corina Hoch (extern) | Fon: +49 201 45354121 | Ludwig Heuse GmbH interim-management.de | Frankfurter Straße 13 A | D-61476 Kronberg i. Ts. | Fon: +49(0)6173 9241-0 | Web: www.interim-management.de