ERNÄHRUNG 2030: WIE WIRD SICH DER LEBENSMITTELMARKT ENTWICKELN? TRENDS, DIE DEN LEBENSMITTELSEKTOR BEEINFLUSSEN WERDEN BZW. BEREITS BEEINFLUSSEN, VON UDO BOCKEN

Ein Beitrag von Udo Bocken, DDIM.fachgruppe // Food

In diesem Jahr haben wir, die  DDIM.fachgruppe // Food, das Thema „Nachhaltigkeit in der Lebensmittelindustrie 2030“ aus der Sicht „Wo stehen wir, was ändert sich und wie könnte die Zukunft aussehen?“ betrachtet.

In meinem Beitrag „ERNÄHRUNG 2030: WIE WIRD SICH DER LEBENSMITTELMARKT ENTWICKELN? TRENDS, DIE DEN LEBENSMITTELSEKTOR BEEINFLUSSEN WERDEN BZW. BEREITS BEEINFLUSSEN” möchte ich anhand von 16 interessanten Trends und Informationen diese Entwicklungen erklären.

Bei den Themen Ernährung, Nachhaltigkeit, Tierwohl und Gesundheit, aber und gerade auch im Hinblick auf Versorgungssicherheit, werden wir, d. h. alle Beteiligten aus dem Bereich Food, gefordert sein.

Udo Bocken ist Interim Manager, Projekt Manager, Consultant sowie Coach für die Nahrungsmittelindustrie und den Lebensmitteleinzelhandel. Seine Passion, das Procurement Management. Mittlerweile blickt er auf zwanzig Jahre Food-Erfahrung zurück. Zu seinen Kunden gehören u. a. namhafte Unternehmen aus den fleischerzeugenden und -verarbeitenden Industrien sowie aus der Convenience Food und Sports Nutrition Industrie.