Digitalisierung im Mittelstand: Mit Mut das digitale Fundament errichten

Ein Beitrag der DDIM Interim Manager Peter Kuhle und Eckhart Hilgenstock

Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz oder Smart Factory sind für den bodenständigen Mittelstand oftmals abstrakte Buzzwords. Dennoch ist den Unternehmen klar, dass sie sich in vielen Bereichen digitalisieren müssen. Doch wo anfangen? Welche ersten Schritte sind notwendig? Wie können mittelständische Unternehmen ein digitales Fundament errichten, ohne sich gleich zur Smart Factory zu transformieren? Antworten und Ansätze liefern die DDIM-Interim Manager Peter Kuhle und Eckhart Hilgenstock im B2B-Magazin Marconomy.

Die Autoren:

Peter Kuhle ist Interim Manager und Senior Advisor aus Bad Honnef. Er begleitet Unternehmen in erfolgskritischen Phasen von Wachstum und Wandel. Dabei blickt er auf langjährige Erfahrung in Sales & Service, Transformation & Effizienz und diversen Managementfunktionen bei namhaften Unternehmen aus Konzernen und Mittelstand zurück. Seine Themenschwerpunkte sind Vertrieb, Direktvertrieb, After Sales, Service und technischer Kundendienst. Er ist Preisträger des “Interim Management Excellence Awards”. Über seine Erfahrung schreibt er in diversen Wirtschaftsmedien. Mehr Infos: www.peterkuhle.com

Eckhart Hilgenstock ist Interim Executive (EBS) mit ausgewiesener Digitalkompetenz. Als international erfahrener Berater und Coach, agil und mit Feingefühl, bringt er Struktur und Rhythmus in das Geschäft seiner Auftraggeber: Er begleitet Unternehmen dabei, ihren Verkauf effizienter zu gestalten, den Auftragseingang zu steigern und das Kundenerlebnis zu verbessern. Als Digital Transformation Manger führt Hilgenstock Mitarbeiter durch den Veränderungsprozess, gestaltet komplexe Projekte erfolgreich, und strukturiert Prozesse hin zu einem gewinnbringenden Business Rhythmus. Mehr Infos: www.hilgenstock-hamburg.de